Unser "Chess-Records"- Special

Chess-Records, 1950 von den Brüdern Leonard und Phil Chess gegründet, war vielleicht das Blues-Label schlechthin.

Viele große Namen des Blues wie Muddy Waters, Willie Dixon und Howlin’ Wolf sind untrennbar mit Chess verbunden. Willie Dixon spielte bei vielen Chess-Aufnahmen Bass und schrieb sowie produzierte unzählige Hits für das Label, darunter "My Habe" für Little Walter, "Seventh Son" für Willie Mabon und "(I’m your) Hoochie Coochie Man" für Muddy Waters. Auch Chuck Berry veröffentlichte einen Großteil seines Werks auf Chess.

In unserem ROCK'N BLUES Special am Samstag, den 11. Oktober drehen wir die Zeit zurück und spielen ab 19:00 Uhr drei Stunden lang eine Auswahl der vielen, vielen großen Blues-Scheiben von Chess-Records. Einschalten lohnt sich auf jeden Fall.

Mit dabei sind unter anderem John Lee Hocker, Glenn Lloyd, Jimmy Rodgers, Sonny Boy Williamson, Etta James, Little Milton, Howlin' Wolf, Elmore James, Walter Horton und viele andere mehr.

Wir mehr über Chess-Records wissen will, dem sei dieser Wikipedia-Artikel ans Herz gelegt.